Copy Trading TestBeim Copy Trading geht es maßgeblich um Vertrauen: Als Follower vertraut man in erster Linie seinem Signalgeber. Man gibt die Entscheidung über die Anlage seines Geldes kurzzeitig oder auch längerfristig ab und vertraut sie ihm an. Da versteht es sich von selbst, dass man sich vorher genau anschaut, wem man folgt: Man prüft seine Statistiken, seine Bewertungen und die Nachvollziehbarkeit seiner Anlageentscheidungen. Mindestens genauso wichtig ist es allerdings, den passenden Anbieter auszuwählen, bevor man überhaupt nur an einen Signalgeber denkt. Hierbei hilft Ihnen unser aktueller Copy Trading Vergleich!

Copy Trading | Social Trading Anbieter im Vergleich

Anbieter
Demokonto
Mindesteinlage
Bewertung
 
200€
96%
Zum Anbieter
>> Erfahrungsbericht
100€
93%
Zum Anbieter
>> Erfahrungsbericht
300$
89%
Zum Anbieter
>> Erfahrungsbericht
---
200€
86%
Zum Anbieter
>> Erfahrungsbericht
---
100€
84%
Zum Anbieter
>> Erfahrungsbericht

Bei der Auswahl der geeigneten Plattform muss man sich ausgiebig beschäftigen, indem man die verschiedenen Anbieter miteinander vergleicht. Das ist, vor allem weil Copy Trading stark im Trend ist und immer neue hinzukommen und hinzukommen werden, nicht immer ganz einfach. Aber gerade deshalb ist es wichtig, zwischen seriösen und unseriösen Anbietern zu unterscheiden. Außerdem gibt es auch unter den seriösen Anbietern zum Teil große Unterschiede und man muss entscheiden, welcher für einen persönlich der Beste ist.

Was haben die Anbieter gemeinsam?

In der Regel ist der Service von Copy Trading Plattformen sehr umfassend und breit gefächert, insbesondere weil Copy Trading ja nur ein Teil des Social Trading ist und es sehr viele Aspekte und Facetten gibt. Es gibt aber einige allgemeine Funktionen, die normalerweise von allen angeboten werden. Das Grundlegendste ist natürlich die Idee des Copy- beziehungsweise Social Trading, die Bereitstellung von Signalgebern und die Möglichkeit, als Follower ein Konto zu erstellen. Eine andere ist die Community, die sich austauscht, Signalgeber bewertet und außerdem die Möglichkeit bietet, schnell und unkompliziert mit der jeweiligen Plattform zurechtzukommen. Das ist der gemeinsame Nenner, den alle Anbieter teilen. Darüber hinaus unterscheiden sie sich in vielen Punkten.

Worin unterscheiden sich die Anbieter?

Die Verschiedenheiten unter den Anbietern beginnen schon bei der Oberfläche, ein Punkt, der vielleicht nicht allzu wichtig ist, jedoch nicht unterschätzt werden darf. Zwar sollte das Hauptaugenmerk nicht auf dem ästhetischen Auftritt der Seite liegen, aber eine gewisse Professionalität sollte vorausgesetzt werden. So ist es beispielsweise kein Pluspunkt, wenn man der Seite anmerkt, dass sie von jemandem mit wenig HTML Kenntnissen selbstgeschrieben ist. Ein weiteres Kriterium könnte sein, in wie vielen Sprachen das Portal abrufbar ist. Das ist nämlich ein Indiz für das internationale Renomme, das ein Anbieter genießt.

Ganz allgemein sind natürlich auch die Nutzerzahlen nicht ohne Bedeutung: Je mehr Nutzer ein Anbieter an sich gebunden hat, desto mehr hat er zu verlieren und desto seriöser sollte er gegenüber ihnen auftreten. Doch nicht nur die Anbieter an sich sind genauestens zu prüfen, auch die Community sollte betrachtet werden. Sind die Leute zufrieden? Sind sie hilfsbereit? Haben sie Erfahrung im Finanzbereich, besonders online? All diese Punkte müssen einzeln ausführlich bedacht werden, will man eine sichere und vernünftige Entscheidung treffen. Wegen des Umfangs kann es gelegentlich schwierig sein, den Überblick sowohl über die Anbieter, als auch über die Kriterien zu behalten.

Der Auftritt

Zu einem seriösen Auftritt gehören in erster Linie folgende Aspekte:

  • Die Benutzerfreundlichkeit

Copy Trading ErfahrungDas ist der wichtigste Punkt. Ohne eine einfache Bedienung ist der ganze Vorgang des Tradens unübersichtlicher und somit riskanter. Deswegen ist es ungemein wichtig, dass alles auf einen Blick klar ersichtlich ist. Die ganze Seite muss selbsterklärend sein, man muss sich „durchklicken“ können. Langes Einlesen ist das Letzte, was man beim Traden und gerade beim Copy Traden, dessen Prinzip eigentlich nicht allzu kompliziert ist, braucht.

  • Die Darstellung

Social Trading TestWie stellt der Anbieter sich und seine Tätigkeit dar? Werbung ist natürlich erlaubt und auch ein gesundes Selbstbewusstsein ist nichts Verwerfliches, solang es wenigstens einigermaßen begründet ist. Es gibt jedoch eine Grenze, welche die seriösen von den unseriösen Anbietern trennt. Stellt ein Anbieter beispielsweise unrealistisch hohe Gewinnmargen in Aussicht, ohne auf die Risiken einzugehen, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder verschweigt er sie absichtlich und versucht, den Nutzer zu täuschen, oder aber er ist so fachunkundig, dass er selbst getäuscht wird. Beide Fälle sind alles andere als ideal.

Findet man auf der Seite jedoch gemäßigte Eigenwerbung, die noch dazu am besten mit Zahlen belegt ist, so ist das ein gutes Zeichen. Einen absoluten Bruch mit allen Regeln des Anstands stellt jedenfalls sogenannte „vergleichende Werbung“ dar. Sie stellt andere Anbieter in direkten Vergleich zum eigenen Service, ist unseriös verboten und in Deutschland verboten.

Die Nutzer

Was die Nutzer eines Anbieters betrifft, so ist es wichtig, sich klarzumachen, mit welcher Motivation sie ihr Geld anlegen: Haben sie das Ziel, möglichst großen Gewinn in möglichst kurzer Zeit zu machen, so muss man sich überlegen, ob man bereit ist, ein hohes Risiko einzugehen. Auch der Kenntnisstand der Nutzer spielt eine Rolle. Wenn sie beispielsweise zum Großteil unerfahren und in der Finanzwelt wenig bewandert sind, kann das heißen, dass sie den Anbieter falsch einschätzen und ihn zu Unrecht für geeignet halten.

Ist es aber andersherum und hat man das Gefühl, auf einer Seite selbst unter den Followern fast ausschließlich langjährige und erfahrene Trader zu finden, so ist das möglicherweise ein Hinweis darauf, dass auch die Seite sich auf Nutzer mit sehr guten Kenntnissen eingestellt hat und einen unter Umständen nicht so intensiv vom ersten bis zum letzten Schritt begleitet, wie man es von anderen kennt.

In diesem Fall muss man als Nutzer sein eigenes Wissen einschätzen und die Sinnhaftigkeit einer Investition bei diesem Anbieter abwägen. Darüber hinaus braucht man einen Eindruck von der Community, die ja aus den Nutzern besteht. Je aktiver sie ist, desto besser für den Neueinsteiger. Und auch an den verschiedenen Foren und Kommentaren kann man ablesen, wie kompetent und fachwissend die Nutzergemeinde im Durchschnitt ist.

Die Signalgeber

Wenn man schon die Follower der verschiedenen Anbieter vergleicht, sollte man natürlich erst recht die Signalgeber in Augenschein nehmen. Dabei zählen Fragen nach der Erfahrung der Trader, das heißt unter anderem nach der Dauer ihrer Tätigkeit als solche, ebenso wie die nach ihren Bewertungen innerhalb der Community und natürlich nach ihrer Erfolgsquote, nach ihrer Statistik. Es ist schwierig, in dieser Hinsicht den Überblick zu behalten und sich ein schlüssiges Gesamtbild von den Signalgebern einer Plattform zu machen.

Die Möglichkeiten

Bevor man sich mit allen anderen Dingen und Kriterien befasst, sollte man sich über die Möglichkeiten, die man als Nutzer der Plattform hat, klarwerden. Dazu zählt die Anzahl der Signalgeber, denen man folgen kann, ebenso wie die Auszahlungsmodalitäten (ist eine Auszahlung beispielsweise nur über Dienstleister wie Paysafe und Ukash möglich, spricht das gegen den Anbieter). Es geht generell darum, was dem Kunden angeboten wird, also auch um Dinge wie einen guten Support, der jederzeit per Email und Telefon zu erreichen ist und dem Nutzer schnell und effektiv weiterhelfen kann. Ebenfalls von nicht unerheblicher Bedeutung sind die Art der handelbaren Wertpapiere und deren Varietät.

Copy Trading Test: Fazit

Copy Trading Test FazitBei all diesen Punkten dürfen natürlich nicht nur die von den Anbietern über sich selbst bereitgestellten Informationen betrachtet werden, es sollten mindestens ebenso externe Foren zu Rate gezogen werden. Ganz unabhängig davon, wie gut man die Plattformen miteinander vergleicht, wird immer ein nicht vollkommen vorhersehbares Restrisiko bleiben.